Mietwagenreise - Wein und Genuss in Chile (8 Tage/ 7 Nächte + Verlängerung)


Wein und Genuss Chile Mietwagenreise
Chile ist einer der Hauptweinexporteure der Welt und bekannt für seine erstklassigen Weine. Zehn Themenrouten greifen die Geschichte und den Herstellungsprozess der verschiedenen Weinarten auf. Diese Mietwagenreise lässt sich in jede individuelle Reise nach Chile integrieren und gibt Ihnen als Selbstfahrer die Freiheit, Ihr eigenes Tempo zu wählen.

Außerdem bieten wir weitere Mietwagen-Reisen als Reisebausteine an, zum Beispiel durch den Norden Chiles, durch die Seenregion oder Patagonien!


1. Tag: Santiago - Stadtführung

In Santiago werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung und Ihrem Fahrer erwartet und zum Hotel gebracht. Nach einer kurzen Erfrischung lernen Sie die Hauptstadt Chiles bei einer Stadführung kennen.Santiago ist eine Stadt voller Kontraste - die knapp 6 Mio. Metropole besticht durch Bauten in kolonialem Stil neben modernen Hochhäusern und trendige Cafés mit den allgegenwärtigen Anden am Stadtrand. Sie lernen prachtvolle Stadtpaläste kennen, die Alameda, den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel (an dieser Stelle wurde Santiago übrigens im Jahre 1541 gegründet). Im Museo Chileno de Arte Pre-columbino (montags geschlossen) werden neben präkolumbischen Kunstwerken aus Chile auch die alten Kulturen Ecuadors, Perus und Mittelamerikas vorgestellt. Ihr Weg durch Santiago führt Sie zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Außerdem lernen Sie das Ausgehviertel Bellavista, sowie den Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal kennen. Von hier bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Nachmittags geht es zurück ins Hotel. Dort nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen.

2. Tag: Fahrt ins Maipo Tal und Weingut Aquitania

Nach einem leckeren Frühstück fahren Sie mit Ihrem Mietwagen in das ca 1,5 Stunden südöstlich von Santiago gelegene Maipo Tal. Das Maipo-Tal ist der Geburtsort fast aller historischer Weingüter Chiles, u.a. Cousiño Macul, Concha y Toro, Santa Carolina, Santa Rita und Undurraga. Viele Weinkeller haben sich seit dem 19. Jahrhundert, dem Jahrhundert indem sie angelegt wurden, nicht großartig verändert und versprühen dadurch eine ganz besondere Atmosphäre. Das Klima im Tal ist mediterran. Die guten Böden machen das Tal zur besten Anbauregion für Cabernet Sauvignon. Für einen Besuch bietet sich eine Vielzahl an Weingütern, wie zum Beispiel das weltberühmte Concha und Toro mit seiner bekanntesten Marke Casillero del Diabolo, das Sie zu Fuß von Ihrem Hotel aus besuchen können, an. Ebenfalls empfehlenswert ist der Besuch des eher familär geführten Weinguts Aquitania. Das Weingut Aquitania ist noch ein relativ junges (ca. 15 Jahre) und kleines Weingut (ca. 18 Hektar). Die Liebe zum Wein verleitete vor Jahren zwei französische Sommeliers und einen Chilenen das Weingut zu gründen. Es befindet sich ganz in der Nähe der Stadt Santiago, auf die sie vom Weingut aus einen Blick werfen können. Bei einer Weinverkostung können Sie sich selbst von der hohen Qualität überzeugen.

 

 

3. Tag: Die Andenkordlilleren und Concha y Toro

Mogens nach dem Frühstück können Sie zum Beispiel nach Cascada de las Animas fahren, ein Naturparadies mit zerklüfteten Bergen und Tälern, Flüssen, Quellen und Wasserfällen, das zwischen hohen Bergen und Wäldern entlang der Schnellen des Flusses Maipo liegt. Ursprünglich als Pferdefarm genutzt, ist die Cascada de las Animas seit 1840 im Besitz und unter der Leitung von Chiles Pionier-Familie Astorga-Moreno. Machen Sie doch von hier aus eine Wanderung oder einen Reitausflug. Gegen Nachmittag können Sie ins Hotel zurückfahren. Jetzt bietet es sich an, den Mietwagen stehen zu lassen, da das nahgegelegene Weingut Concha y Toro gut zu Fuß zu erreichen ist und sich damit ideal für eine Weinprobe eignet. Das Weingut wurde 1883 gegründet und ist heute das größte Weingut Chiles. Das Weingut produziert im Jahr 165 Mio. Liter Wein, davon werden ca. 55% exportiert, vor allem nach Nordamerika und Europa. Das historische Gutshaus, im kolonialen Stil, ist von einem riesigen Landschaftspark umgeben. Bei einer geführten Erkundungstour werden Sie die Weinkeller mit dem berüchtigten "Casillero del Diablo" besuchen, wo der Sage nach ein Teufel gehaust haben soll! Diese Gruselgeschichten verdauen Sie anschließend bei einem Glas Rotwein -Salud!

4. Tag: Santa Cruz, das Colchagua Tal und Weingut Viu Manent

Vom Maipo Tal aus fahren Sie heute weiter nach Süden in das größte Weinanbaugebiet Chiles - das Colchagua Tal. Sie werden in einem Hotel inmitten der Weinreben übernachten. Mehrere bekannte Weingüter sind gut erreichbar. Auf Wunsch wird man auch mit einer Kutsche abgeholt. Der Herstellungsprozess, die Besonderheiten der Weinreben und deren Kultivierung, die Verkostung edler Tropfen und ein leckeres Winzermahl sollten Sie sich hier nicht entgehen lassen. In einer Kutsche können Sie die Fahrt durch die Weinreben genießen und sich wie "Gott in Chile" fühlen!

 

 

5. Tag: Weingüter im Aplata Tal und Besuch Museum Colchagua

Heute sollten Sie früh aufstehen, um die Möglichkeit zu haben mindestens zwei Weingüter zu besuchen bevor es ins Colchagua Museum geht und Sie das nahe gelegene Observatorium besuchen. Ein einzigartiges Weingut ist das Weingut Las Niñas – "Die Mädchen“. Als die die Familie Dauré 1996 eine Reise durch Chile und Argentinien unternahm, kehrte sie zurück und war davon überzeugt, dass Chile das "gelobte Land" für den Weinanbau sei. Deshalb bereiste sie das ganze Land, um nach einem geeigneten Anbaugebiet zu suchen. Sie entschieden sich schließlich für das Tal von Colchagua, genauer gesagt Apalta. Heute werden dort auf 160 Hektar Land Syrah, Mourvedre, Carmenére, Cabernet Sauvignon, Chardonnay und Merlot angebaut und acht französische Winzerinnen, allen voran Estelle Dauré, verleihen den Weinen eine feminine Note. Während der Hochsaison haben Sie außerdem die Möglichkeit, die ganze Schönheit der von Apalta mit dem Moutain Bike zu erkunden. Das Besondere an diesem Weingut ist, dass seit der Gründung lediglich Frauen das Sagen in dem Unternehmen haben.

Nachmittags bietet sich ein Besuch des faszinierenden Colchagua Museums an, das eine umfassende Sammlung der Mapuche-Indianer, der Kolonialzeit und der neu gegründeten Chilenischen Republik beherbergt. Das Museum ist eines der größten Schmuckstücke Chiles und man kann leicht einen ganzen Tag hier verbringen. Dass der Eintritt für 2 Tage gilt spricht für sich. Abends bietet sich ein Besuch des nah gelegenen Observatoriums an, wo Vorträge über Sonnenflecken und ihre Wirkung auf das Leben auf der Erde gehalten werden!

 

 

6. Tag: Casablanca, San Antonio und das exklusive Rosario Tal

Heute fahren Sie an die Pazifische Küste entalng. Auf dem Weg können Sie den Nationalpark Palmas de Colcalán, sowie ein Wohnhaus von Pablo Neruda bei Isla Negra besuchen. Ab San Antonio geht es an der Pazifikküste entlang nach Norden bis zum Casablanca Tal. Das Potential des Casablanca-Tals wurde von Pablo Morande Anfang der 1980er Jahre entdeckt. Der Önologe war auf der Suche nach kühleren Gebieten, die besonders für den Anbau von Weißweinen, wie z.B. Sauvignon Blanc und Chardonnay geeignet sind. Im Casablanca Tal fand er ein ideales Mikroklima, beeinflusst durch die Nähe der Küste, und den geeigneten Boden. Die ersten Rebstöcke wurden 1982 gepflanzt. Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse erweiterte man die Anbauflächen bald, so dass sie heute eine Fläche von 3.500 Hektar aufweisen.

Heute besuchen Sie eines der jüngsten und bekanntesten Weingüter Chiles. Im Gegensatz zu den großen Weinproduzenten des Casablanca-Tals hat sich die Familie Matetic auf die Herstellung von Weinen, basierend auf organischer Produktion spezialisiert. Nichtsdestotrotz ist es eines der modernsten, computergesteuerten Weingüter in Chile. Sie übernachten auf diesem edlen Weingut und werden bei Ihrer Ankunft am Abend in dem historischen Gebäude mit einem Abendessen erwartet.

 

 

7. Tag: Die Pazifische Küste & Valparaíso

Bei Ihrem Aufenthalt auf dem Weingut sind nicht nur ein vorzüglichen Abendessen, sondern auch eine Tour durch das Weingut und eine Degustation enthalten, die Sie zu einem beliebigen Zeitpunkt durchführen können. Über die Ruta del Sol fahren Sie durch wunderschöne Weintäler in Richtung Pazifikküste nach Isla Negra. Das Fischerdorf ist heute ein Wallfahrtsort für Literaturliebhaber. Denn hier steht das schönste der drei Häuser Pablo Nerudas. Tauchen Sie bei einem Rundgang durch das kuriose Haus in die poetische Welt Nerudas ein. ( Wichtig : Montags ist das Museum geschlossen). Anschließend fahren Sie an der Küste weiter nach Norden. Hafenstädte haben immer einen ganz besonderen Charme und für Valparaíso gilt dies im Besonderen. Wie ein riesiges Amphitheater schmiegt sich die Stadt auf 42 Hügeln an die weite Bucht. Sie fahren weiter in den südlichen Teil der Stadt, um sich die berühmten alten Schrägaufzüge anzuschauen. 15 davon rattern seit Mitte des 19. Jahrhunderts auf schwarzen Schienen Valparaísos Hügel hinauf. Oben angekommen, bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf Hafen und Bucht. Das benachbarte Viña del Mar ist das beliebteste Seebad des Landes. Seinen vielen gepflegten Parks und privaten Gärten verdankt die Stadt ihren Beinamen “Gartenstadt”. Es lohnt sich die Küste weiter hinauf zu fahren und einige der wunderschönen Sandstrände nördlich von Viña del Mar, wie zum Besipiel Reñaca, Cóncon oder Horcón, zu besuchen. Den Nachmittag/Abend können Sie am Pool des Weinguts zum Beispiel bei einem "Tinto Rosso" ausklingen lassen!

 

8. Tag: Fahrt zum Flughafen oder Weiterreise in den Norden/Süden Chiles

Nach dem Frühstück geht es los zum Flughafen, den sie nach etwa 1 Stunde erreichen. Von hier aus geht es weiter zu ihrem nächsten Zielgebiet in Chile.

 

 

 

Wir beraten Sie gerne bei dieser Genusstour und empfehlen Ihnen dieses Programm in Ihre individuelle Reise nach Chile - zu integrieren. Rufen Sie uns doch einfach an oder stellen Sie eine unverbindliche Reiseanfrage!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

 

Solecu Tours GmbH

Am Ilsebach 1

21614 Buxtehude

Tel: +49 (0)4161 6527772

Fax: +49 (0)4161 6527658

Solecu CSR Solecu VersicherungSolecu Atmosfair
© Solecu Tours GmbH 2016| Alle Rechte vorbehalten | Amtsgericht Tostedt, HR B 203614